Falten vorbeugen.

Mit zunehmendem Alter verliert die Haut an Elastizität und Spannkraft. Bereits im Alter von 25+ sind erste Spuren sichtbar. Doch woran liegt das eigentlich?

 

WIE ENTSTEHEN FALTEN?

Im Laufe der Zeit bilden sich Falten und Linien auf unserer Haut. Dabei werden Falten zum einen durch die Genetik selbst, zum anderen durch Umwelteinflüsse begünstigt.

Zuerst entstehen Falten und Linien an Stellen, an denen die Haut bei Gesichtsausdrücken ständig in Bewegung ist. Diese Mimik kann vom Stirnrunzeln bis zum Lächeln reichen und ist darauf zurückzuführen, dass die Haut an diesen Stellen Elastizität verliert, was zu dauerhaften Falten auf der Haut führt.

Wie sich die Haut entlang der Lebensjahre natürlich entwickelt und warum dies Falten begünstigt, kannst du hier erfahren:

  • Ab ca. dem 20. Lebensjahr: Die Haut verliert langsam die natürliche Fähigkeit Feuchtigkeit zu speichern und zeigt erste Trockenheitsanzeichen.
  • Ab ca. dem 30. Lebensjahr: Die Haut bildet weniger Fettsäuren, sogenannte Lipide, sodass erste feine Linien und Stirn- und Augenfalten entstehen.
  • Ab ca. dem 40. Lebensjahr: Die Zellaktivität der Haut verlangsamt sich. Haut wird immer dünner, verliert an Elastizität und regeneriert sich langsamer.
  • Ab ca. dem 50. Lebensjahr: Durch die Menopause nimmt hauteigenes Kollagen, Hyaluron und Elastin verloren. Die Haut wirkt weniger prall.
  • Ab ca. dem 60. Lebensjahr: Die Haut zeigt zunehmend Pigmentflecken auf.

WIE BEGÜNSTIGEN UMWELTEINFLÜSSE FALTEN?

Neuste Studien belegen, dass nur 20-30% der Falten auf Genetik zurückzuführen sind. Die Mehrheit der Falten, insgesamt 70-80%, entstehen durch Umwelteinflüsse. Denn durch Umwelteinflüsse entstehen sogenannte schädigende „freie Radikale“ in die Haut, welche oxidativen Stress verursachen. Dieser Stoffwechselvorgang behindert den Regenerationsprozess der Haut zusätzlich und lässt sie schneller altern.

Die genauen Verursacher von Falten und Linien findest du hier:

  • Sonneneinstrahlung & intensives Blaulicht: Eine übermässige UV-Bestrahlung durch die Sonne kann zu dauerhaften Hautschäden und vorzeitiger Hautalterung führen. Das UV-Licht zerstört allmählich das Bindegewebe der Haut, das in der Dermis, der tieferen Hautschicht, liegt. Ohne dieses Bindegewebe kann die Haut beginnen, Falten zu bilden, weil sie an Festigkeit und Flexibilität verliert.
  • Rauchen, Alkohol & Luftverschmutzung: Ein weiterer umweltbedingter Grund, warum manche Menschen früher Falten bekommen als andere, ist der Kontakt zu toxischen Substanzen, wie Nikotin, Alkohol und Luftverschmutzung.
  • Stress: Stress führt dazu, dass der Körper Cortisol ausschüttet – ein Hormon, das Kollagen in der Haut abbaut und Falten fördert.
  • Nahrung: Es wird angenommen, dass eine schlechte Ernährung, zu wenig Wasseraufnahme sowie zu viel Zucker den Alterungsprozess zusätzlich beschleunigt.

WO BEKOMMEN WIR FALTEN?

Viele Menschen nehmen an, dass man nur im Gesicht Falten bekommt. Dort entstehen zwar die meisten Falten, aber es gibt auch andere Bereiche, in denen sich Falten bilden – vor allem, weil sie der Sonne stärker ausgesetzt sind. 

Bereiche, auf denen wir Falten bekommen:

  • Gesicht: Das Gesicht ist die häufigste Stelle, an der sich Falten bilden, bedingt durch Mimik, Sonnenschäden und/oder Rauchen. Falten können in allen Bereichen des Gesichts entstehen, aber besonders ausgeprägte Falten treten typischerweise auf der Stirn, unter den Augen und um den Mund herum auf.
  • Hals: Falten am Hals können durch Sonnenschäden und natürliche Alterung entstehen.
  • Brustkorb: Die Haut auf der Brust ist anfälliger für Sonnenschäden, da sie dünner ist als die Haut am restlichen Körper, und sollte daher unbedingt mit Sonnenschutz bedeckt werden.
  • Hände und Arme: Auch hier sind Sonnenschäden der Hauptgrund für die Faltenbildung an Armen und Handrücken.

WIE MAN FALTEN VORBEUGT.

Falten sind ein unvermeidlicher Teil des natürlichen Alterungsprozesses, aber Viele mögen das Aussehen der feinen Linien nicht und möchten wissen, wie man Falten vorbeugen kann oder wie man Falten ganz verhindern kann.

Wir, bei FLORENA Fermented Skincare, sind wir der Meinung, dass alle Hauttypen und Menschen jeden Alters schön sind. Wir möchten jedoch sicherstellen, dass sich jeder – auch diejenigen, die wegen ihrer Falten unsicher sind – in ihrer Haut wohlfühlen. Deshalb hier einige unserer besten Tipps, wie Falten vorgebeugt werden können:

  • Sonnenschutz, Sonnenschutz, Sonnenschutz: Um die Haut vor vorzeitiger Alterung und Falten zu schützen, sind UV-Filter für die Haut unerlässlich. Dabei sollte Sonnenschutz nicht nur an heissen Tagen verwendet werden, sondern an allen Tagen und bei egal welchem Wetter. Um den Sonnenschutz aufrechtzuerhalten, sollte die Haut dabei alle zwei Stunden eingecremt werden.
  • Stressabbau: Es lohnt sich auf das eigene seelische Wohlbefinden zu achten. Denn Stress und Schlafmangel können zu Hautschäden führen. Daher: Höre auf dich selbst und tu deiner Haut was Gutes!
  • Freie Radikale mit Anti-Aging-Hautpflege bekämpfen: Anti-Aging-Pflege ist das A und O, wenn es darum geht, Falten vorzubeugen. Denn dank der, in ihr enthaltenen, Antioxidantien werden freie Radikale gehemmt, welche ansonsten Hautschäden und damit Falten verursachen. Wir bei FLORENA haben den freien Radikalen den Kampf angesagt und dank Fermentation Formeln mit 10x mehr Antioxidantien entwickelt. So haben freie Radikale keine Chance mehr!
  • Gesund ernähren: Neben der perfekten Anti-Aging-Pflege enthalten auch bestimmte Lebensmitteln Antioxidantien, z.B. Brokkoli oder Kartoffeln. Eine ausgewogene Ernährung kann somit dazu beitragen, die Haut vor Schäden zu schützen und Falten zu vermeiden.

 

Dein FLORENA Fermented Skincare-Team